Labels

Samstag, 6. Juli 2013

Marillenkuchen

Hallo ihr Lieben, das war jetzt eine laaaange Blog-Pause. Aber ich hatte einfach überhaupt keine Freude mehr daran. Nun geht es aber munter weiter mit leckeren Rezepten, die euch inspirieren sollen.

Wie mein stinknormaler Marillenkuchen. Dieses Rezept funktioniert wirklich immer und man kann es auch mit ganz vielen anderen Früchten backen. Wie zum Beispiel Zwetschken und Kirschen.


Rezept:

250 g Butter
250 g Zucker
250 g Mehl
6 Eier
1/2 Pkg. Backpulver
1 Pkg. Vanillezucker
gehobelte Mandeln
1/2 kg Marillen

Eier trennen und aus dem Eiweiß einen Schnee schlagen. Beiseite stellen.

Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Dotter nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und unter die Buttermischung rühren. Am Schluß den Schnee unterheben.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Marillen halbieren, Kern entfernen und auf den Teig legen ( mit der offenen Seite nach oben).
Mandelblättchen darüberstreuen.

Bei vorgeheizten Backrohr (175 Grad) ca. 40 min. backen.

Kommentare:

  1. Schön, dass du wieder da bist!
    So ein Rezept kann man jetzt gut gebrauchen, das ganze Obst aus Mamas Garten will ja irgendwie verbacken werden ;-)
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Heute nachgebacken und für sehr gut befunden!

    AntwortenLöschen