Labels

Mittwoch, 2. Januar 2013

Lachs-Blattspinat-Canelloni

da ich mir zu Weihnachten eine Kitchen Aid gekauft hab und gleich dazu einen Nudelaufsatz geschenkt bekommen habe, musste ich heute endlich mal versuchen selbst Nudeln zu machen. Und ich muss sagen, es geht wirklich super!



Rezept:

für den Nudelteig

400 g Mehl (ich hab ein doppelgriffiges genommen
200 g Weizengrieß
4 Eier
4 cl Olivenöl
Wasser
1/2 TL Salz

Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten, zuerst in der Küchenmaschine danach mit den Händen ca. 4 min knenten. Der Teig soll biegsam sein, nicht an den Fingern kleben bleiben und nicht brechen. 20 min. rasten lassen.
Mit der Nudelmaschine sehr dünne Nudelblätter ausrollen und mit Mehl bestäuben.



für die Lachs-Blattspinat-Masse:

ca. 400 g Lachsfilet
200 g Eismeer-Schrimps (TK)
500 g junger Blattspinat
1 Knolle Knoblauch
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer
4 EL Essig
1 1/2 Flaschen Rama Cremefine 15%
1 EL Vegeta
Chiliflocken
2 Pkg. Mozzarella


In einer Pfanne Wasser mit Essig aufkochen und da Lachsfilet hineinlegen. Die Pfanne von der Herdplatte nehmen und den Lachs 15 min darin ziehen lassen.
Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl andünsten und den Blattspinat zugeben bis er zusammenfällt.  Die Schrimps dazugeben. Den Lachs aus dem Wasser nehmen und ihn zerpflücken. Ebenso zum Spinat geben.
Mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer würzen und eine halbe Flasche Rama Cremefine unterrühren, damit die Masse sämig wird.
Nun jeweils ca 3 EL Masse auf ein Nudelblatt geben und dieses einrollen. In eine ofenfeste Form legen.



Das restliche Rama Cremefine mit Vegeta würzen und über die Canelloni gießen. Man kann ruhig eine zweite Reihe darüberlegen. Nun Mozzarellascheiben auf die Canelloni legen. Es sollte komplett mit Käse belegt sein, da sonst die Nudeln im heißen Backrohr hart werden.
Die Form mit den Canelloni in das vorheizte Backrohr (240 Grad) geben und ca. 15 min gratinieren.




Kommentare:

  1. Hm, lecker Dein Blog!
    Danke für dein Kommentar, werd mich jetzt mal ein bißchen bei dir umsehen;-).
    Viele liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke auch :-) Bin noch ein Blog-Frischling, werde mich aber bemühen, schnell viele gute Rezepte reinzugeben.

      Löschen
  2. Selbst gemachte Nudeln - toll! Der Mozzarella alleine reicht, um die Nudeln al dente werden zu lassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das wäre zu trocken. Das Rama Cremefine wird über die Nudeln gegossen (wie oben beschrieben). Das ist so ähnlich wie Schlagobers, nur ist es nicht so fett. Ich mag es auch sehr gerne Nudeln selbst zu machen. Früher hab ich sie immer ohne Nudelmaschine gemacht, aber das ist Knochenarbeit.

      Löschen
  3. Aja, wer lesen kann ist klar im Vorteil :-)

    AntwortenLöschen