Labels

Montag, 4. Februar 2013

Geräuchertes Schweinefilet auf Steinpilzrisotto

Auch im Winter kann man grillen, hat Schatz gesagt. Ich war erst ein wenig skeptisch als er mir sagte, er wolle ein Schweinefilet räuchern. Am Grill.
Aber ich muss sagen, dieses Gericht hat sich zu meinem absoluten Lieblingsessen entwickelt. Man braucht nur einen Kugelgrill und Räucherspäne dazu.





Rezept:

Schweinefilet im Ganzen
Salz, Pfeffer
Räucherspäne
200 g Risottoreis
1 Zwiebel
getrocknete Steinpilze, in ein Glas Wasser eingelegt
2 EL Butter
Parmesan
Rindsuppe
Weißwein 1/2 l

Und so geht´s:

Schweinefilet salzen und pfeffern. Räucherspäne in Wasser einlegen und Griller mit Kohle anheizen. Die Kohle nur auf eine Seite des Grillers legen. Die nassen Späne auf die Kohle legen und das Fleisch auf die gegenüberliegende Seite der rauchenden Späne auf den Rost legen. Deckel drauf und das ganze ca. 1 Stunde räuchern.
Für das Risotto Butter in einem Topf erhitzen und die klein gewürfelte Zwiebel glasig andünsten. Nun den Reis und das Glas Wasser mit den Pilzen dazu. Nun das ganze mit Rindsuppe und Weißwein abwechselnd aufgießen. Immer nur ein bißchen Flüßigkeit, bis es der Reis wieder aufgesogen hat, dann wieder. Und immer rühren, damit das Risotto nicht anbrennt.
Am Schluss geriebenen Parmesan unter das Risotto rühren, so wird es schön cremig.
Das Schweinefilet in dünne Scheiben aufschneiden und mit dem Risotto servieren.

Kommentare:

  1. Hallo Tanja,
    Danke für dein lieben Kommentar. Schön dass du wieder gesund bist, aber Grillen im Winter? Ich hoffe, dein Schatz stand in der Kälte ;-)
    Sieht sehr lecker aus, und die Mandeltorte übrigens auch. Die werd ich bestimmt mal ausprobieren ( hab's eher so mit backen)
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Claudia,
      der Vorteil beim Räuchern ist, dass man nicht immer dabei sein muss, da man indirekt grillt. Und da kann nicht viel passieren. Aber ja, Schatz stand zwischendurch draussen ;-) Ich durfte mich zum fertigen Essen setzen.

      Löschen